Alexander-Technik Stunden

Erkennen - Verstehen - Anwenden

Alexander´s Konzept von dem Gebrauch des Selbst und dessen konstanten Einfluss auf unseren Organismus ist den meisten Menschen fremd. In den Stunden zeige ich meinen Klienten wie sie ihren eigenen Selbstgebrauch detailierter erkennen können um in Folge Optimierungen vorzunehmen. Klassische Eckpunkte auf der physischen Ebene sind hier die Balance des Kopfes auf der Halswirbelsäule, eine entspannte Ausrichtung der gesamten Wirbelsäule sowie eine effiziente Benutzung der Hände und Füße. Auf mentaler Ebene geht es vor allem darum gewohnte und eingelernte (Über)Reaktionen aufzulösen bzw mentale Direktiven in Bewegung denken zu lernen. 

 

Ist der Klient mit den Prinzipien vertraut, liegt es nun an ihm diese in seinem Alltag anzuwenden.

 

Ablauf einer Stunde

Obwohl sch die Prinzipien der Methode in jeder Aktivität üben und lernen lassen haben sich ein paar einfache standard Prozeduren etabliert. Die Positionen im Ruhezustand wie das Sitzen, Liegen oder Stehen sowie die Bewegungen des Aufstehen, Niedersetzen und des Gehens haben sich als besonders effektiv erwiesen um den generellen habituellen Gebrauch der Skelettmuskulatur einschätzen und verändern zu können. 

 

Ist die Person einmal mit dem Anwenden der Prinzipien vertraut beginne ich mit ihr an spezifischeren Aktivitäten zu arbeiten. (z.B Arbeiten am Computer, Spielen eines Instrumentes, Laufen, Training usw.)

"The experience you want is in the process of getting it. If you have something, give it up. Getting it, not having it, is what you want."

F.M Alexander